Branchen-News

Das Potenzial der eloxierten Oberflächenbehandlung

2023-05-30
Eloxierte Oberflächenbehandlungist ein Prozess, der die Oberfläche von Metallgegenständen, typischerweise Aluminium, verbessert, um deren Haltbarkeit, Korrosionsbeständigkeit und Ästhetik zu verbessern. Beim Eloxieren wird eine kontrollierte Oxidschicht auf der Metalloberfläche erzeugt, die diese nicht nur schützt, sondern auch das Hinzufügen von Farben und anderen gewünschten Eigenschaften ermöglicht. Eloxierte Oberflächen finden Anwendung in verschiedenen Branchen, darunter Architektur, Automobil, Luft- und Raumfahrt, Elektronik usw Konsumgüter. Sie werden häufig für Außenfassaden von Gebäuden, Fensterrahmen, Automobilverkleidungen, Kochgeschirr, Elektronikgehäuse und mehr verwendet.

Der Eloxierungsprozess beginnt mit der Vorbereitung des Metallobjekts durch Reinigen und Entfernen jeglicher Verunreinigungen oder Verunreinigungen. Anschließend wird der Gegenstand in ein Elektrolytbad getaucht, wo er als Anode dient und mit dem Pluspol verbunden wird. Außerdem wird eine Kathode in das Bad gelegt und mit dem Minuspol verbunden.

Das Elektrolytbad besteht aus einer sauren Lösung, meist Schwefelsäure, die als Elektrolyt fungiert. Wenn elektrischer Strom angelegt wird, findet eine kontrollierte Oxidationsreaktion an der Oberfläche des Metallgegenstands statt. Durch diese Reaktion bildet sich eine Aluminiumoxidschicht, die sich fest mit dem darunter liegenden Metall verbindet und zu einem integralen Bestandteil der Oberfläche wird.

Die Dicke der anodischen Oxidschicht kann präzise gesteuert werden und liegt je nach gewünschter Anwendung im Bereich von wenigen Mikrometern bis zu mehreren zehn Mikrometern. Dickere Schichten sorgen für eine erhöhte Korrosionsbeständigkeit und Haltbarkeit. Während des Eloxierungsprozesses kann die Oberfläche auch behandelt werden, um bestimmte Oberflächen wie matt, glänzend oder strukturiert zu erzielen.

Einer der Hauptvorteile voneloxierte Oberflächenbehandlungist seine außergewöhnliche Korrosionsbeständigkeit. Die anodische Oxidschicht fungiert als Barriere und schützt das darunter liegende Metall vor Umwelteinflüssen wie Feuchtigkeit, Chemikalien und UV-Strahlung. Darüber hinaus weisen eloxierte Oberflächen eine verbesserte Härte und Verschleißfestigkeit auf, wodurch sie widerstandsfähiger gegen Kratzer und Abrieb sind.

Ein weiterer Vorteil des Eloxierens ist die Möglichkeit, der Metalloberfläche Farbe zu verleihen. Durch die Verwendung organischer oder anorganischer Farbstoffe kann die Eloxalschicht in einer Vielzahl von Farben eingefärbt werden, was für ein attraktives Erscheinungsbild und eine individuelle Anpassung sorgt. Die Eloxalschicht kann auch ungefärbt bleiben, was zu einem natürlichen silbernen oder grauen Finish führt.